Für einige eine neue Schule, für alle eine neue Mensa



Die neuen Schülerinnen und Schüler an der Hauptschule Neustädter Tor


Ein großer Dank geht an alle, die die neue Mensa ermöglichten


In den Klassenräumen wurden erste Fragen geklärt


Klasse 5a

Einschulung der neuen fünften Klassen an der Hauptschule Neustädter Tor

 

(v) Während die Sonnenblumen, die sie von ihren Paten bekamen, alle strahlten, blickten einige der neuen Fünftklässler noch voller Erwartung. Jetzt sind sie also die Jüngsten an der Hauptschule Neustädter Tor, wissen noch nicht so genau, was auf sie zukommt. Doch die anfängliche Unsicherheit legte sich schnell als sie am Donnerstag mit Trommelmusik und Hip Hop-Tanz an der Schule empfangen wurden. „Ich freue mich, dass ihr da seid und dass wir euch auf eurem Weg begleiten dürfen“, wurden sie auch von der neuen Schulleiterin Stefanie Henkel und den beiden Klassenlehrerinnen Vanessa Börner-Acer und Claudia Jedlan herzlich begrüßt.

 

Später in den Klassenräumen machten sie sich erst einmal mit einigen Regeln und Besonderheiten der Schule vertraut und planten auch gleich den ersten Ausflug zum Klettern nach Schierke. Spätestens jetzt waren die meisten Sorgen der Vorfreude gewichen und sie alle waren gespannt, was das neue Schuljahr bringen wird.

 

Für die Schule gab es allerdings noch mehr Neues zu verkünden. So begrüßte Schulleiterin Henkel zunächst die neuen Kolleginnen und Kollegen Frau Jedlan, Frau Klepec, Herrn Hofsommer, Herrn Schröder, Herrn Gedig und berichtete dann, was sich während der Ferien auf dem Schulgelände getan hatte. Dank großer Unterstützung aller Beteiligten ist nämlich die neue Mensa fertig und bietet ab sofort den 135 Schülern, die hier zum Mittag essen, eine moderne und angenehme Atmosphäre und vor allem ausreichend Platz, um Kraft für den Nachmittag zu schöpfen.

 

Der Ganztagsbereich, den es seit mehr als zehn Jahren an der Schule gibt, führte dazu, dass die Zahl von anfangs 20 Schülerinnen und Schülern, die die Mensa nutzen immer weiter anstieg, so dass jetzt der durch getauschte Räume und einen Durchbruch gewonnene Raum notwendig wurde. Doch auch schulisch zahle sich der Ganztagsunterricht aus, hielt Henkel fest, führt er doch häufig zu verbesserten Noten und guten Abschlüssen.

 

Ebenso wichtig für den Schulalltag ist die Unterstützung des Fördervereins, dank dessen Arbeit nicht nur Obst und Spielgeräte für die Pausen zur Verfügung gestellt wird, sondern auch finanzielle Unterstützung für Klassenfahrten und vieles mehr. Die Vorsitzende Maria Knoke warb bei den Eltern um neue Mitglieder und stellte fest: „Wir brauchen immer auch Hände, die helfen.“ Beispielsweise auch beim gemeinsamen Grillen, mit dem dieser erste Schultag abgeschlossen wurde.




Klasse 5b


Schwungvoll wurden die Fünftklässler begrüßt


Schuleiterin Stefanie Henkel begrüßte die neuen Schülerinnen und Schüler


Mit Trommelmusik wurde die Einschulung eingeleitet


Zum besseren Kennenlernen wurde gemeinsam gegrillt


An der Hauptschule Neustädter Tor wurden Projekte zum Thema „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ erarbeit

In der Küche wurde gebrutzelt, im Treppenhaus Fähnchen auf eine Weltkarte gepinnt, mitten auf dem Schulhof entstanden coole Graffiti. Und auch in fast jedem Klassenraum der Hauptschule Neustädter Tor wurde eifrig gewerkelt oder intensiv gearbeitet. Alles mit viel Engagement und erstaunlicher Begeisterung. Immerhin musste bis zum Freitag ja alles fertig und vorzeigefähig sein.

„Die Schule war in dieser Woche noch lebendiger als sonst“, stellte die stellvertretende Schulleiterin Stefanie Wunderlich fest als der große Tag dann endlich da war. Jetzt endlich konnten die Ergebnisse der Projektwoche zum Thema „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ den zahlreich erschienenen Eltern, Geschwistern, Freunden und den zukünftigen Fünftklässlern präsentiert werden. Und die Arbeit hat sich gelohnt, denn gemeinsam mit den Lehrkräften wurde ein ebenso unterhaltsames wie informatives Programm erarbeitet, mit dem die Schule zeigen konnte, dass „Schule ohne Rassismus“ hier nicht nur ein Slogan, sondern gelebtes Miteinander ist.

Lernpartnerschaft zwischen Hauptschule Neustädter Tor und Kodak erhält weltweit ausgelobten Preis

Vor fünf Jahren wurde die erste Lernpartnerschaft im Rahmen der Initiative SchulBetrieb von der Koordinierungsstelle Bildung-Beruf im Landkreis zwischen der Hauptschule Neustädter Tor und der Kodak Graphic Communications GmbH ins Leben gerufen. Wie fruchtbar diese Kooperation für beide Seiten ist, zeigte sich in der vergangenen Woche wieder einmal als die Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte der Hauptschule in der großen Pause zu einer Scheckübergabe zusammengerufen wurden.

Innerhalb des weltweit tätigen Unternehmens Kodak wurde ein Preis für soziales Engagement ausgelobt, der für Projekte in den USA, in Asien und in Europa vergeben wurde. Die Wahl des obersten Managements fiel für Europa auf die der Bildung wie auch der Regionalentwicklung dienenden Lernpartnerschaft in Osterode mit großer Außenwirkung.

20.03.2015, 16:00- 18:00 Uhr

Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage ist die Hauptschule Neustädter Tor seit vielen Jahren.

In der Projektwoche vom 16.03.- 20.03.2015 haben sich Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrkräften erneut intensiv mit diesem Thema befasst.

 

Im Rahmen der Projektpräsentation laden wir alle zukünftigen Fünftklässler herzlich ein, in die Schule zu kommen, die Projektergebnisse und auch zwei Unterrichtsstunden in den Fächern Englisch und Chemie zu erleben.

Wir freuen uns darauf, Euch am Freitag, 20.03.2015 um 16:00 Uhr auf dem Schulhof zu begrüßen.

Margret May wurde vom Kollegíum der Hauptschule Neustädter Tor verabschiedet

 

Bei Inspektionen schnitt die Hauptschule Neustädter Tor immer hervorragend ab. Auch der gepflegte Eindruck des Schulgebäudes wurde dabei häufig gelobt. Zuständig für den ersten Eindruck waren Margret May und ihr dreiköpfiges Reinigungsteam. Jedenfalls bis vor den Weihnachtsferien. Da nämlich wurde die Reinigungsfachkraft ausgesprochen herzlich vom gesamten Kollegium in den Ruhestand verabschiedet.

„Sie schufen die Grundlage, dass wir uns wohlfühlen in unserer Umgebung“, dankte Schulleiterin Angelika Schröter Frau May für 25 Dienstjahre.

SCHULE:KULTUR! startet mit 40 Schulprojekten

 

SCHULE:KULTUR! ist startklar: 40 Schulen aus ganz Niedersachsen nehmen ab Februar dieses Jahres am Projekt zur kulturellen Schulentwicklung teil. SCHULE:KULTUR! ist durch eine Kooperation zwischen dem Niedersächsischen Kultusministerium, dem Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur sowie der Stiftung Mercator entstanden. Die Auftaktveranstaltung für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer findet am 11. Februar 2015 in Hannover statt. „Das Projekt sieht vor, dass Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Lehrkräften und Kulturschaffenden eigene fächerübergreifende Bildungsangebote entwickeln", so die Niedersächsische Kultusministerin Frauke Heiligenstadt. „Kinder und Jugendliche können so unabhängig vom Geldbeutel aktiv an Kultur teilhaben."

Der Eseltreiber veröffentlichte am 15/01 2015:
Landesprogramm SCHULE:KULTUR!

Adolf-Grimme-Gesamtschule (Goslar) und Hauptschule Neustädter Tor (Osterode am Harz) profitieren vom Landesprogramm

 

(v) 40 Schulen aus ganz Niedersachsen nehmen ab Februar dieses Jahres am Projekt zur kulturellen Schulentwicklung teil. SCHULE:KULTUR! ist durch eine Kooperation zwischen dem Niedersächsischen Kultusministerium, dem Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur sowie der Stiftung Mercator entstanden. Mit dabei sind auch die Adolf-Grimme-Gesamtschule (Goslar) und die Hauptschule Neustädter Tor (Osterode am Harz).

 

Die Hauptschule Neustädtertor lädt alle interessierten Eltern und Schüler/innen der zukünftigen 5ten Klassen zu einem Informationsabend am Montag, 09.02.2015 um 18.00 Uhr in die Mensa der Hauptschule Neustädter Tor herzlich ein.

Nach dem Einführungsvortrag wird Ihnen Gelegenheit gegeben, Fragen zur Arbeit in der Hauptschule, hier insbesondere auch zum Ganztagsangebot zu stellen.

 

Wir laden weiterhin zum Besuch des Informationsabends der zukünftigen10ten Klasse am Montag, dem 16.02.2015 um 20.00 Uhr in die Aula der Hauptschule Neustädter Tor ein.

Nach einem Einführungsvortrag wird Ihnen Gelegenheit gegeben, Fragen zum Aufbau und zur Zielsetzung dieses Schuljahres zu stellen.