Unser Kulturfest war ein großer Erfolg:

 

Der Eseltreiber schrieb am 17.04.2013:

"(wob) "Einheit in Vielfalt - Menschen und Kulturen" war das Motto des großen Kulturfestes am Samstag in der Hauptschule Neustädter Tor, das neben der Schule auch von der Kreismusikschule Osterode gestaltet wurde. Durch den plötzlich einsetzenden Regen waren die Veranstalter gezwungen die geplante Eröffnung von der Bühne auf dem Schulhof in die Aula der Schule zu verlegen.

 

Schulleiterin Angelika Schröter, Schirmherr Bürgermeister Klaus Becker, 1. Kreisrat Gero Geißlreiter, als Vertreter des Schulträgers, Wolfgang Kahl und Bert-Heinrich Hunke mit seinen Trompetern begrüßten die Gäste.

Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Mitglieder der Kreismusikschule boten den ganzen Tag bis zum späten Nachmittag musikalische Vielfalt, kulinarische Erlebnisse und eine "Entführung in ein Traumland", sowie Spiele aller Art." (www.eseltreiber.de, 24.04.2013; 15:15 Uhr)

 

Unser Bürgermeister Klaus Becker schrieb am 13.04.2013:

 

"In Kooperation mit der Grundschule Jacobitor und der Kreismusikschule veranstaltete die Hauptschule Neustädter Tor heute ein großes Kulturfest, bei dem ich als Schirmherr mitwirken durfte.

Zum Abschluss der Projektwoche "Kunst macht Schule - Mein Traumland" präsentierten die Schülerinnen und Schüler ihre kulturellen Projekte.

 

Da für mich das friedliche Zusammenleben der unterschiedlichen Menschen in unserer Stadt den höchsten Stellenwert hat, konnte ich den Teilnehmern an der Veranstaltung nur meinen größten Respekt und Dank aussprechen.

 

Es kann doch nur unser Ziel sein, in unserer Stadt das Zusammenleben ohne Rassismus und ohne Gewalt zu fördern. Ohne die vielen Menschen, die ihre Kultur und ihre Lebensart aus vielen Teilen der Welt mit zu uns gebracht haben, wäre das Leben doch wesentlich trister und langweiliger.

 

Extra für dieses Fest haben Wolfgang Kahl und Roland Lange sogar einen eingängigen Song geschrieben, der während der Eröffnung gemeinsam gesungen wurde.

 

Ich meine, dieses Beispiel sollte Schule machen und ich fordere die anderen Osteroder Schulen auf, diesen Gedanken aufzunehmen, sodaß in jedem Jahr in einer anderen Schule dieses Fest stattfinden kann.

Lasst uns die "Kultur-Fahne" weitertragen, um allen Menschen deutlich zu machen:

Wir dulden weder Rassismus, Fremdenfeindlichkeit oder Gewalt!"

 

(http://et.portallogin1.de/index.php?id=9414, 24.04.2013; 15:23 Uhr)

 

 

Am 12.02.2013 bekamen beide 7. Klassen Besuch von zwei Kodakmitarbeitern, die mit ihnen die folgende Fragestellung bearbeitet haben: Wie erhalte ich aus Kupferdioxid Kupfer? Diese Fragestellung gehört zum Thema „Reduktion von Kupferoxid mit Kohle“.

Zum Versuch benötigt man:

Reagenzglas (Duran), Reagenzglas, Trichter, Gummistopfen, gebogenes Glasrohr, Gummischläuche, Bunsenbrenner, feuerfeste Unterlage, SCHUTZBRILLE, Streichhölzer, Stativstange,-muffe,-klemme, Kupferdioxid, Holzkohlepulver, Kalkwasser, Becherglas mit Wasser

 

Durchführung (Beschrieben von Safet Berisa, 7a) :

Als erstes haben wir das fertige Gemisch aus Kupferoxid und Holzkohlepulver in ein waagerecht eingespanntes Reagenzglas (Duran) gegeben.

Danach haben wir das zweite Reagenzglas bis zur Hälfte mit Kalkwasserlösung gefüllt.

Im Anschluss daran haben wir diese mit einem Stopfen verschlossen und beide Reagenzgläser miteinander verbunden.

Wir haben das Reaktionsgemisch vorsichtig gemischt.

Anschließend haben wir das Gemisch zum Abkühlen in das mit Wasser gefüllte Becherglas gegeben.

Als letztes haben wir unser Reaktionsprodukt mit dem Spatel untersucht und haben unsere Beobachtung stichwortartig in unser Heft übertragen.

Es hat sehr viel Spaß gemacht.

Hallenfußballturnier der Mädchen Klasse 5- 7


Im Rahmen der jährlichen "Hallenfußballturniere der Schulen"traten am Dienstag, den 12.02.2013 in der Lindenbergsporthalle Osterode am Harz fünf Schulmannschaften der Mädchen Klasse 5- 7 des Landkreises gegeneinander an. Dieses war das erste von fünf Schulfußballturnieren, welches von Herrn Föste organisiert wurde.

Für vorbildliches Verhalten bekommt die Klasse 7b der Hauptschule Neustädter Tor eine Murmel. Ist das Murmelglas voll, wird über eine Belohnung gesprochen, was schon kurz vor den Weihnachtsferien der Fall war. Angeregt durch ein Projekt der weihnachtlichen Projektwoche, wünschten sich die Schülerinnen und Schüler, dass gemeinsam Schlittschuhgelaufen wird.

Das Schulfest war ein großer Erfolg. Wir danken allen Spendern, Mitarbeitern und Planern für die tatkräftige Unterstützung und das gute Gelingen dieses Festes.

 

 

schulfestschulfestschulfestschulfestschulfestschulfestschulfestschulfestschulfestschulfestschulfestschulfestschulfestschulfestschulfestschulfestschulfest